Wie Managed Cloud Services (MCS) den Alltag vieler Unternehmen entlasten

Die Verwaltung von Hardware und IT-Ressourcen bedeutet für viele Unternehmen ein enormer Aufwand und ist bei einer lokalen ERP-Installation normalweise mit Hardwarekosten verbunden. Bei technologischen Veränderungen – sei es durch neue IT-Anforderungen, neue Upgrades oder zusätzliche Back-ups – kann es schnell zu Ausfallzeiten kommen, die sich insgesamt negativ auf die Leistungsfähigkeit des Gesamtteams auswirken. Immer mehr Unternehmen auf der ganzen Welt setzen daher auf Managed Cloud Services (MCS). Sie überlassen zum Beispiel Deacom die Verwaltung ihrer ERP-Infrastruktur, um ihre ERP-Umgebung in der Cloud zu hosten und zu verwalten.

Mithilfe von MCS bleiben Unternehmen flexibel und können ihr Geschäft problemlos skalieren, gleichzeitig reduzieren sie den Verwaltungsaufwand der Hardware und benötigen weniger IT-Ressourcen. Bei technologischen Veränderungen reagiert das Cloud-Expert:innen-Team schnell und stellt die Leistungsfähigkeit des Gesamtsystems sicher. Mit einem Investment in MCS können Unternehmen sich insgesamt mehr auf kritische Geschäftsanforderungen und das Wachstum des Unternehmens fokussieren als auf den Betrieb ihrer ERP-Lösung.

Sechs Gründe für Managed Cloud Services:

IT-Team entlasten
Mit MCS wird die Selbstverwaltung in die Hände des MCS-Teams gelegt. So schaffen Unternehmen Freiraum für ihr IT-Team, sich mit wichtigeren Aufgaben und Projekten zu befassen, die den Unternehmenserfolg fördern.

Produktivität erhöhen
Durch MCS sind Mitarbeiter:innen nicht mehr von einer physischen ERP-Installation abhängig und bekommen so die Möglichkeit, effizient zu arbeiten, egal wo sie sich befinden.

Datenschutz sicherstellen
Mit führenden Echtzeit-Tools wie Azure Defender lassen sich Sicherheitslücken in Servern scannen und erkennen. Dadurch können Unternehmen den Schutz und die Vertraulichkeit ihrer Daten sicherstellen.

Wachstum sichern
Ein Cloud-Expert:innen-Team überwacht die System- und Serverleistungen der Unternehmen und optimiert diese bei Bedarf. So haben Unternehmen immer die richtigen IT-Ressourcen zur Verfügung, wenn sie sie benötigen.

Vorbereiten auf das, was kommt
Wenn Unternehmen die Agilität von MCS nutzen, können sie schnell auf neuen IT-Ressourcenbedarfen reagieren.

Steigende Hardwarekosten verhindern
Mithilfe von MCS lässt sich das Risiko von Hardwareausfällen und -alterung, die den Geschäftsbetrieb beeinträchtigen können, verringern und Budgetüberschreitungen aufgrund von unvorhergesehenen Ereignissen vermeiden.