Was es bedeutet, Teil von ECI Software Solutions zu sein

Deacom ist seit Herbst 2021 in die ECI Software Solutions Gruppe integriert und füllt damit eine wichtige Lücke in der Produktpalette von ECI. Mit einer langjähren Expertise im Bereich der diskreten und auftragsbezogenen Fertigung wird Deacom die globale ERP-Plattform für die Batch- und Prozessfertigungsindustrie.

„Deacom ist ein führender Anbieter in der Batch- und Prozessindustrie. Mit der Fusion kann ECI auch in einem weiteren Markt der Fertigungsindustrie Softwarelösungen anbieten, in dem diese Kernkompetenz bisher nicht vorhanden war“, so Matt Heerey, Präsident der Manufacturing Division von ECI. „Deacom bringt außerdem ein erfahrenes Team und ein einzigartiges Geschäftsmodell mit, das eine Vielzahl von Wachstumschancen bietet. Damit ist Deacom vertikal und global betrachtet ein Eckpfeiler der ECI-Wachstumsstrategie in der Batch- und Prozessindustrie.“

Als Teil des ECI Manufacturing Bereichs ist Deacom in der Lage, zusätzliche Ressourcen zu nutzen, die das Wachstum des Unternehmens und die Weiterentwicklung der Software insbesondere in Richtung Cloud-Entwicklung und Globalisierung vorantreiben.

Cloud-Innovation

Als führender Anbieter von Cloud-Lösungen investiert ECI Software Solutions jährlich 15 Millionen Dollar in Tools und Mitarbeiter:innen. Dies ermöglicht es allen Deacom-Kund:innen sowohl die bestehenden Vorteile der Managed Cloud Services der Deacom zu nutzen als auch direkt von den Cloud-Investitionen von ECI profitieren: 

  • Verstärkte Sicherheitsmaßnahmen – Mit einem großen Team von engagierten Informationssicherheitsexpert:innen können Kund:innen rund um die Uhr ihre ERP-Cloud-Umgebung schützen und überwachen lassen. 
  • Strategische Partnerschaften der Spitzenklasse – Durch Kooperationen mit Branchenführern wie Crowdstrike, Azure und Amazon Web Services (AWS) steht Kund:innen von Deacom die Cloudexpertise der Branchenführer zur Verfügung.

Globale und wachsende Präsenz

Gemeinsam verfügen Deacom und ECI über eine starke Präsenz auf vier Kontinenten (Nordamerika, Europa, Asien und Australien). Dies eröffnet neue Perspektiven für Kund:innen, die eine lokale Präsenz für die Nutzung und Implementierung in unterschiedlichen Regionen suchen.

Durch den Zusammenschluss von Deacom und ECI wird das DEACOM ERP in Bezug auf Funktionalität und Kund:innennutzen weiter gestärkt. So profitieren alle bestehenden und zukünftigen Kund:innen weltweit, unabhängig vom Standort, davon. 

Was sagen andere dazu?

„In den vergangenen 20 Jahren haben wir substanziell in die Softwarelösungen von Deacom und ECI M1 investiert. Wir betreiben DEACOM ERP als globale Plattform und M1 von ECI für den Unternehmensbereich Beschichtungen in Nordamerika. Wir sind überzeugt, dass die durch die Übernahme von Deacom entstehenden Synergien plattformübergreifende Integrationsmöglichkeiten und operativen Nutzen im Bereich der IT-Infrastruktur bringen werden.“

Paul Sheffer, CIO der Magni Group, ein Deacom-Kunde seit 2006

„Mit Deacom ergänzt ECI bisher akquirierte Fertigungslösungen wie Macola und JobBOSS, zwei Systeme für eher kleinere Produktionsunternehmen. Vor allem für mittelständische Unternehmen stellt Deacom eine solide und sinnvolle Ergänzung dar. Mit ECI hat Deacom sowohl finanzielle als auch F&E-Unterstützung eines großen Players der Unternehmenssoftware-Branche.“ 

Eric Kimberling, CEO und Gründer der Third Stage Consulting Group

„ECI wird Deacom als globale Plattform in der Prozessfertigung positionieren, wodurch die Bestandskunden von Deacom profitieren werden, da die Zusammenarbeit mit ECI die Roadmap zukünftiger Funktionalitäten weiter beschleunigen wird.“ 

Shawn Windle, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der ERP Advisors Group