Moderne Lebensmittelversorgung: Wie Lieferketten durch ERP resilienter werden

Seit Beginn der COVID-19-Pandemie stehen Unternehmen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie vor großen Herausforderungen. Durch die weltweite Störung der Supply Chains und die erhöhte Nachfrage nach Omnichannel-Erlebnissen mussten sich viele Unternehmen zunehmend an Preisschwankungen oder Mengenbeschränkungen anpassen. Hinzu kommt, dass viele deutsche Unternehmen die industrielle Produktion nicht nach Europa zurückverlegen wollen, weil lokale und regionale Lieferketten zwar eine bessere Kontrolle über den Warenbestand ermöglichen, aber auch teurer sind. Für sie ist es jetzt umso wichtiger, ihre Beschaffungsstrategien zu überarbeiten, nach resilienten Lösungen zu suchen und eine Digitalisierungsstrategie zu implementieren, um die Lieferketten zu sichern und eine moderne Lebensmittelversorgung ohne zusätzlichen Aufwand zu gewährleisten.

Der Aufbau von resilienten Lieferketten bedingt unter anderem den Einsatz neuer Technologien und Softwarelösungen, die auf die speziellen Bedürfnisse der Kund:innen ausgerichtet sind und die unternehmensspezifischen Abläufe sowie die betrieblichen Informationen optimal unterstützen. Daher setzen immer mehr Unternehmen auf digitale Lösungen wie ein cloudbasiertes ERP-System. Es liefert alle Funktionalitäten aus einem System und arbeitet mit einer zentralen Datenbank. Außerdem ist die ERP-Lösung in der Lage, optimale Leistungen für alle Geschäftsbereiche zu liefern und dabei jederzeit so detailliert wie nötig Auskunft zu geben. Dabei sind alle Daten für alle relevanten Abteilungen eines Unternehmens in Echtzeit verfügbar. So kann zum Beispiel in der Bestandsverwaltung in Echtzeit eingesehen werden, an welchem Punkt und in welchem Zustand sich die jeweiligen Produkte befinden und wie viel davon verfügbar ist. Dadurch bietet ein ERP Unternehmen die Flexibilität, skalierbar zu sein und sich schnell an veränderte Gegebenheiten anzupassen. Das macht den Produktions- und Materialfluss insgesamt effizienter und widerstandsfähiger gegen Störungen der Supply Chain.

Ein cloudbasiertes ERP-System ist ein wichtiges Instrument und eine treibende Kraft für Verbesserungen in der Lieferkette und zum Aufbau von Resilienz. Erfahren Sie mehr darüber in unserem neusten Fachbeitrag auf Prozesstechnik-portal.com.