Lückenlose Sicherheit – Serialisierung in der Pharmaindustrie mit DEACOM ERP

Eine besorgniserregende Entwicklung zeichnet sich in den letzten Jahren in der Pharmaindustrie ab: Gefälschte Medikamente werden produziert und anschließend innerhalb von Freihandelszonen zum Verkauf angeboten. Um das Vertrauen der Konsumenten sicherzustellen und die Sicherheit der Medikamente zu gewährleisten, ist eine lückenlose Nachverfolgbarkeit nötig. Deshalb hat die Europäische Union bereits im Jahr 2019 die Richtlinie 2011/62/EU zum Fälschungsschutz erlassen, nach welcher verschreibungspflichtige Medikamente der Serialisierungspflicht unterliegen. Seitdem braucht jedes Arzneimittel zumindest auf der Verkaufseinheit einen einmaligen Code, der eine eindeutige Nachverfolgbarkeit entlang der gesamten Lieferkette ermöglicht. Diese Umstellung ist für viele Pharmaproduzenten bis heute eine große Herausforderung.  

Aggregiert Verkaufseinheiten vom Karton bis hin zu Paletten müssen ebenfalls serialisiert werden. Dafür ist es notwendig, Serialisierungsnummern zu aggregieren und zu speichern. Die dabei entstehenden Daten müssen sicher verwahrt werden. Die gesamte Lieferkette muss zu jedem Zeitpunkt komplett nachverfolgbar sein, um den Fälschungsschutz zu gewährleisten. Ohne eine effektive Datenstruktur und eine einfache Kommunikation zwischen Produktion, Logistik, Vertrieb und übergeordneten generellen Lieferkettenverwaltungsorganisationen ist dies nicht zu bewältigen.

Gemäß ISA95 gibt es fünf Level der Track-, Trace- und Serialisierungstechnologie, die von der Maschinenebene bis hin zu übergeordneten Verwaltungsstrukturen alle Ebenen abdeckt. Ein modernes ERP-System sollte alle fünf Stufen abdecken bzw. mit Datenservices bedienen. Mit einer Allround-Lösung wie DEACOM ERP lässt sich dies mit einem System umsetzen. DEACOM kann nicht nur die generellen betriebswirtschaftliche Prozesse und Serialisierung überwachen und steuern, sondern sorgt auch in der kompletten Lieferkette für gleichbleibende Qualität und dafür, dass der Stand der Produktion jederzeit bis auf die kleinste Einheit nachvollziehbar ist. Unternehmen können zudem diese Daten nutzen, um ihren Produktfluss zu analysieren, um Logistik- und Transportvorgänge besser zu verstehen und diese entsprechend effizienter zu gestalten.

Einfach gesagt, DEACOM ERP kann alle Level der Serialisierung optimal aufeinander abgestimmt verwalten, die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Akteuren der Lieferkette und den offiziellen Behörden vereinfachen und die Compliance sicherstellen. Dabei liefert es gleichzeitig transparente Einblicke in Produktion, Logistik und Vertrieb.

Erfahren Sie mehr darüber in dem Gastbeitrag „Serialisierung einfach gemacht“ unseres COO Scott Deakins bei prozesstechnik online.

Über den Autor

Global Marketing Manager

Dieter Roskoni, Marketing Manager International von Deacom ist verantwortlich für alle strategischen und operationalen Marketingaktivitäten in den USA und in Europa. Vor dieser Position arbeitete er für ec4u expert consulting ag und CAS AG als Senior Salesforce Softwarearchitekt. Weitere Stationen seiner beruflichen Laufbahn beinhalten internationale Marketingverantwortung für Lawson, Ciber, Oracle und PeopleSoft sowie mehr als 20 Jahre Erfahrung in Entwicklung, Implementierung und Vertrieb von ERP- und CRM-Lösungen bei Unternehmen wie Hewlett-Packard, ASK Computersystems, J.D. Edwards und Vantive. Seine Hobbies sind Kochen, Tango Agentino und internationale Reisen. Dieter Roskoni ist graduierter Ingenieur.